Pilgern in Frankfurt

Das Weidenlabyrinth

Weidenlabyrinth-Gallery01
Weidenlabyrinth-Gallery02
Weidenlabyrinth-Gallery03
Weidenlabyrinth-Gallery04
Weidenlabyrinth-Gallery05
Weidenlabyrinth-Gallery06
Weidenlabyrinth-Gallery07
Weidenlabyrinth-Gallery08
Weidenlabyrinth-Gallery09
Weidenlabyrinth-Gallery10

Das Labyrinth ist das Sinnbild für die verschlungenen Lebenswege des Menschen. Es gehört zu den ältesten symbolischen Zeichen der Menschheit und findet sich in römischen Mosaiken und in Kathedralen wieder. In der griechischen Mythologie kämpft Theseus im Urbild eines Labyrinths gegen den Minotaurus und findet nur mit dem roten Faden seiner Geliebten Ariadne zurück. Seitdem fürchten wir uns davor, „den Faden zu verlieren” – nicht mehr weiter zu wissen.

Auf dem ehemaligen Lagerplatz der Amerikaner hatte die Projektgruppe Grüngürtel zunächst einen Weiden-Irrgarten mit Sackgassen und Abzweigungen angelegt. 2011 hat die Naturschule Hessen unter Leitung von Frau Stephanie König den Garten mit mehr als 1.600 Stecklingen in ein Labyrinth umgestaltet – einen Pilgerweg im Kleinen für alle, die sich auf den Weg ins Innere machen wollen.

Spüren Sie die Kraft des Ortes. Wir begleiten Sie gerne.

„Auf dem Weg in die Mitte , der (Welt-) Labyrinthttag“

Sie sind herzlich eingeladen in das Weidenlabyrinth am Alten Flugplatz Bonames/Kalbach
Am Samstag, den 5. Mai 2018 von 12 bis 17 Uhr

Wir feiern mit! Jeden ersten Samstag im Mai treffen sich Menschen weltweit und begehen Labyrinthe auf dem ganzen Globus. Ein Ritual, das verbindet, verbündet und als solidarisches Zeichen für den Frieden gilt: „Walk as One at 1“ Warum, Wieso, für Wen und Wie entstehen Labyrinthe? Wer kennt den Unterschied zwischen Labyrinth und Irrgarten? Wie lange ist der Weg durch das Grün in die Mitte? An diesem Tag geht es (rund) um das Labyrinth im Innen und Außen. Durch Vorträge, Führungen und Aktionen (Lern- und Malstation, Quiz, Gemeinsames Bauen) erfahren wir mehr über dieses uralte Symbol: Ob Anschauen, Zeichnen, Ausmalen, mit der Hand „begehen“, eine Kugel rollen, hinein laufen oder einfach selbst bauen.

Vortrag und Führung um 13 Uhr. Ich freue mich auf Ihr Kommen.
Teilnahme ist ohne Anmeldung und kostenfrei!

Nähere Informationen zum Weidenlabyrinth erhalten Sie von Stephanie König.




Sicherheitsquiz